Angebote zu "Ältere" (5 Treffer)

Eintracht Frankfurt 2020/21 Stadium Home Fußbal...
Aktuell
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Repräsentiere dein Team im Eintracht Frankfurt Stadium Home Trikot. Das äußerst atmungsaktive Material leitet den Schweiß von der Haut ab und sorgt damit für kühlen Tragekomfort auf dem Spielfeld oder der Tribüne. Dieses Produkt besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester.

Anbieter: Nike
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Eintracht Frankfurt 2020/21 Stadium Away Fußbal...
Bestseller
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Repräsentiere dein Team im Eintracht Frankfurt Stadium Away Trikot. Das äußerst atmungsaktive Material leitet den Schweiß von der Haut ab und sorgt damit für kühlen Tragekomfort auf dem Spielfeld oder beim Anfeuern deines Teams auf der Tribüne. Dieses Produkt besteht zu 100 % aus recyceltem Polyester. Trockener Tragekomfort Die Nike Dri-FIT-Technologie leitet Schweiß von der Haut ab, wo er schnell verdunstet, und ermöglicht so trockenen Tragekomfort. Kühler Tragekomfort Das Nike Breathe-Material ist besonders atmungsaktiv und sorgt für ein kühles Tragegefühl. Inspiration auf Profiniveau Das authentische Design basiert auf den Spieltrikots der Profis.

Anbieter: Nike
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Eintracht Frankfurt kurzärmeliges Pre-Match-Fuß...
Top-Produkt
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Eintracht Frankfurt Oberteil bringt deinen Stolz zum Ausdruck, während du dich fürs Spiel bereit machst. Schweißableitendes Material hält dich trocken und die Mesh-Einsätze sorgen für Atmungsaktivität, damit du dich voll und ganz auf dein Spiel konzentrieren kannst.

Anbieter: Nike
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
IBUFLAM-Lysin 400 mg Filmtabletten 18 St - Vers...
Unser Tipp
5,15 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! IBUFLAM-Lysin 400 mg Filmtabletten Details: PZN: 07089658 Anbieter: Zentiva Pharma GmbH Packungsgr.: 18St Produktname: Ibuflam-Lysin 400mg Darreichungsform: Filmtabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Leichte bis mäßig starke Schmerzen, wie: - Kopfschmerzen - Migräne, Behandlung der Kopfschmerzen, vor allem in der akuten Phase - Zahnschmerzen - Schmerzen nach Zahnentfernung oder kieferchirurgischen Eingriffen - Muskelschmerzen (Muskelrheumatismus) - Regelschmerzen - Fieber Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Tage bei Fieber oder Migränekopfschmerzen oder nicht länger als 4 Tage zur Schmerzlinderung anwenden. Überdosierung? Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Kopfschmerzen, Schwindel, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blutdruckabfall, Benommenheit sowie zu Atemstörungen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff gehört zu einer Gruppe von Stoffen, die sowohl gegen Schmerzen, als auch gegen Entzündungen wirken und Fieber senken können. Alle drei Wirkungen beruhen vor allem auf der Hemmung eines körpereigenen Stoffes, genannt Prostaglandin. Dieser Stoff muss als Botenstoff vorhanden sein, damit Schmerz empfunden, Entzündungsreaktionen gestartet oder die Körpertemperatur angehoben werden kann. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte - Aktive Blutungen, wie: - Hirnblutungen - Blutungen im Magen-Darm-Trakt, auch in der Vorgeschichte Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Magen-Darm-Beschwerden - Entzündliche Darmerkrankungen, auch in der Vorgeschichte, wie: - Morbus Crohn - Colitis ulcerosa - Blutbildungsstörungen - Blutgerinnungsstörung - Bluthochdruck - Herzschwäche - Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) - Mögliche Gefahr einer Gefäßverengung am Herzen, wie bei: - Erhöhte Fettkonzentration im Blut - Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) - Rauchen - Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine) - Durchblutungsstörung der Hirngefäße - Eingeschränkte Nierenfunktion - Eingeschränkte Leberfunktion - Kollagenosen (Veränderungen im Bindegewebsbereich), wie: - Lupus erythematodes - Mischkollagenose (entzündlich-rheumatische Kollagenose) - Porphyrie (Stoffwechselkrankheit) - Größere Operation, kurz zuvor stattgefunden Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Ältere Patienten ab 65 Jahren: Die Behandlung sollte mit Ihrem Arzt gut abgestimmt und sorgfältig überwacht werden, z.B. durch engmaschige Kontrollen. Die erwünschten Wirkungen und unerwünschten Nebenwirkungen des Arzneimittels können in dieser Gruppe verstärkt oder abgeschwächt auftreten. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Sodbrennen - Blähungen - Durchfälle - Verstopfung - Bauchschmerzen - Blutungen im Magen-Darm-Bereich - Teerstühle, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen - Magenschleimhautentzündung - Geschwüre im Verdauungstrakt, die sehr selten auch durchbrechen können - Entzündungen der Mundschleimhaut - Kopfschmerzen - Schwindel - Müdigkeit - Schlaflosigkeit - Reizbarkeit - Erregung - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Hautausschlag - Juckreiz - Anfälle von Atemnot - Sehstörungen, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Reaktionsvermögen kann auch bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vor allem in höheren Dosierungen oder in Kombination mit Alkohol, beeinträchtigt sein. Achten Sie vor allem darauf, wenn Sie am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen (auch im Haushalt) bedienen, mit denen Sie sich verletzen können. - Bei dauerhafter Anwendung von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die durch das Schmerzmittel erzeugt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um zu verhindern, dass Ihre Kopfschmerzen chronisch werden. - Die gewohnheitsmäßige Anwendung von Schmerzmitteln kann zu einer dauerhaften Nierenschädigung führen. Werden mehrere Schmerzmittel kombiniert, oder sind in einem Schmerzmittel mehrere Wirkstoffe enthalten, erhöht sich das Risiko dafür. - Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt. - Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel! - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (E-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)! - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Eosin)! - Vorsicht bei Allergie gegen Jod! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt. - Alkoholgenuss soll während einer Dauerbehandlung möglichst vermieden werden. Gelegentlicher Alkoholkonsum in kleinen Mengen ist erlaubt, aber nicht zusammen mit dem Medikament. Pflichttext: Ibuflam®-Lysin 400 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Ibuprofen. Anwendungsgebiete: Erwachsene und Jugendliche ab 40 kg Körpergewicht (12 Jahre und älter): Leichte bis mäßig starke akute Schmerzen. Fieber. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: November 2019 SADE.GIBUZ.19.07.1763(1)

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Aus unserer Werbung Schokoladig-Nussiger Kaffee...
Bestseller
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie wissen: richtig guter Kaffee ist ein Fest für die Sinne. Wenn Sie mit ‚richtig gut‘ Kaffee meinen, der sich vor allem von der süßen Seite zeigt. Und bei ‚Fest‘ von dem Moment schwärmen, in dem sich die schokoladig-nussigen Nuancen Ihres Lieblings-Heißgetränks in Perfektion entfalten, dann ist dieses Probierpaket das richtige für Sie – oder für alle anderen Kaffeeliebhaber, die diese Passion teilen. Die edlen Bohnen der des „Schokoladig-nussigem Probierpakets“ entfalten ihr gesamtes Geschmackspotenzial während einer längeren Röstung, bei welcher sogenannte Karamellisierungs-Prozesse stattfinden. Entdecken Sie drei speziell ausgewählten Kaffees in der großen 1kg-Packung: den kakao-nussigen Hoppenworth & Ploch One Origin Espresso, den vollmundigen Andraschko Bar Italia und den schokoladig-nussigen Caffè Caimano Espresso Classico. #1 Hoppenworth & Ploch One Origin Espresso: Der Single Origin Espresso der Frankfurter Spezialitäten-Rösterei Hoppenworth & Ploch ist eines unserer Exklusivprodukte, das ausschöießelich bei roastmarket erhältlich ist. Die edlen Arabicas stammen ausschließlich aus Fazenda de Lagoa, einer der ältesten Kaffeefarmen ganz Brasiliens, die etwa 400 km nord-westlich von Rio de Janeiro gelegen ist. Die Anbauflächen der Plantage sind gemäß der Rainforrest Alliance sowie UTZ zertifiziert und bieten auf Grund ihrer sonnigen Höhenlage von 950 bis 1.155 Metern optimale klimatische Bedingungen, damit die Bohnen ihr feines Aroma von Kakao und Nuss entwickeln können. #2 Andraschko Bar Italia: Für die Andraschko Bar Italia Espressomischung werden nur die besten Arabicabohnen aus Brasilien, Äthiopien und Indien verwendet. Auf 1350 bis 1800 Metern werden die feinen Bohnen angebaut und nach der Pulped Natural-Methode in der warmen Sonne aufbereitet. Durch diese besondere Aufbereitung entziehen die Bohnen dem Fruchtfleisch die Süße. Das Ergebnis ist ein intensiver Geschmack, der bis in die Tasse getragen wird. Die dunkle Espressoröstung nach...

Anbieter: Roastmarket
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot